BIS ZU 1.200€ STEUERBONUS FÜR NEUE FENSTER

 

Die Modernisierung von Fenstern und Haustüren lohnt sich auch steuerlich: Ausbau der alten und Montage der neuen Bauelemente können recht arbeitsintensiv sein; der Lohnkostenanteil macht bei einem fachgerechten Fensteraustausch bis zur Hälfte des Rechnungsbetrags aus - und genau davon können Sie sich 20 Prozent gemäß § 35a Einkommensteuergesetz als Steuerbonus zurückholen!
Ein Beispiel: In einem Einfamilienhaus werden für insgesamt 12.000 Euro die Fenster ausgetauscht. Im Preis enthalten sind die Baustelleneinrichtung, die Demontage und Entsorgung der alten Fenster sowie die Montage der neuen Fenster. Angenommen, der komplette - wichtig: separat ausgewiesene - Arbeitsanteil beträgt in diesem Fall 6.000 Euro; dann holen Sie sich 20 Prozent, also 1.200 Euro, beim Jahresausgleich vom Finanzamt zurück. Das entspräche indiesem Beispiel einem Preisvorteil von 10 Prozent der Investitionssumme! 

 

FÖRDERPROGRAMME: BIS ZU 17,5% ZUSCHUSS MITNEHMEN!

Für alle, die jetzt Gebäude mit Bauantrag vor 1995 energetisch auf Vordermann bringen wollen, hat die KfW-Förderbank hochinteressante Zuschuss- und Kreditprogramme aufgelegt; zwei der wichtigsten haben wir unten aufgeführt. Grundsätzlich gilt: je niedriger der Energieverbrauch des Gebäudes, desto höher die Förderung - je nach Effizienzklasse gibt es bis zu 17,5% Förderzuschüsse von Vater Staat dazu.

 

WAS IST EIN KFW-EFFIZIENZHAUS?
Maßstab ist immer das in der Energieeinsparverordnung EnEV 2009 definierte Neubau- Referenzgebäude = KfW-Effizienzhaus 100 (für 100%; jählicher Primärenergie-

bedarf = 70 kWh pro m² Wohnfläche). Ein Gebäude, das z. B. 15% mehr Energie verbraucht, ist also ein KfWEffizienhaus 115, ein Gebäude, das mit 15% weniger auskommt, ist ein KfW-Effizienzhaus 85 etc .

 

1. KFW-ZUSCHUSSPROGRAMM 430 ENERGIEEFFIZIENTES SANIEREN

 

Alte Bausubstanz...

... traumhaft renoviert!


Sanierung durch Einzelmaßnahmen
Ab dem 01. März 2011 gibt es wieder einen 5%-Zuschuss für neue Fenster oder andere energetische Einzelmaßnahmen. Ziehen Sie einen Energieberater hinzu (auch der wird mit 50% bezuschusst): Das Fenster sollte einen U-Wert < 0,95 haben - kein Problem z. B. mit Kunststoffelementen System 88plus! Auch Haustüren mit U-Wert < 1,3 werden mit 5% gefördert. (Zuschuss min. 300€ / max. 2.500€)

 

Sanierung des gesamten Gebäudes
... durch komplette Maßnahmenpakete mit neuen Fenstern, Heizung, Dämmputz etc. - da hilft Ihnen Ihr qualifizierter Energieberater vor Ort! Je energieeffizienter, desto mehr gibt´s vom Staat dazu:

· Zuschuss 7,5% / max. 5.625 € pro Wohneinheit für KfW-Effizienzhaus 115
· Zuschuss 10,0% / max. 7,500 € pro Wohneinheit für KfW-Effizienzhaus 100
· Zuschuss 12,5% / max. 9.375 € pro Wohneinheit für KfW-Effizienzhaus 85
· Zuschuss 15,0% / max. 11.250 € pro Wohneinheit für KfW-Effizienzhaus 70
· Zuschuss 17,5% / max. 13.125 € pro Wohneinheit für KfW-Effizienzhaus 55

 

2. KFW-KREDITPROGRAMME 151/152 ENERGIEEFFIZIENTES SANIEREN

 

Vorher...

... und nachher!


Sanierung zum KfW-Energieeffizienzhaus (151) bzw. Umsetzung energetischer Einzelmaßnahmen oder Maßnahmenkombinationen (152)
Gefördert werden Maßnahmen, die dazu beitragen, das energetische Niveau von bestehenden Gebäuden zu senken; wenn KfW-Effizienzhausniveau erreicht wird, gibt es sogar noch Tilgungszuschüsse dazu:

· Darlehen bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten bei maximal 75.000 € pro Wohneinheit (bzw. 50.000 € für Einzelmaßnahmen) einschließlich Nebenkosten wie

  Architekt, Energieberatung etc.
· Zinssatz effektiv 1,76% / 1,56% / 1,86% / 2,12% (bei Laufzeit 8 / 10 / 20 / 30 Jahre), Zinsbindung 10 Jahre, Auszahlung 100%
· Tilgungszuschuss 2,5% bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 115
· Tilgungszuschuss 5,0% bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 100
· Tilgungszuschuss 7,5% bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 85
· Tilgungszuschuss 10,0% bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 70
· Tilgungszuschuss 12,5% bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 55

 

Den Kreditantrag stellen Sie bei Ihrer Hausbank!


WENN SIE ES GENAUER WISSEN MÖCHTEN...

 

... sollten Sie sich Ihre persönliche Förderauskunft von BINE, dem Informationsdienst der Deutschen Energie Agentur einholen. Einfach auf den Link klicken, Postleitzahl und Fördermaßnahme eingeben!
Hier geht´s zu Ihrer persönlichen Förderauskunft

 

BITTE BEACHTEN SIE:

 

· Ausführliche Informationen finden Sie natürlich direkt auf der Website der KfW unter www.kfw-foerderbank.de.
· Sie können wahlweise die KfW-Förderungen oder den Steuerbonus in Anspruch nehmen, aber nicht beides gleichzeitig.
· Sämtliche Angaben sind komprimiert und unverbindlich, Stand 08/2011; Änderungen z. B. infolge veränderter politischer Rahmenbedingungen vorbehalten.